Meyer Optik Görlitz 2,8/100 Trioplan Pentax

Meyer Optik Görlitz 2,8/100 Trioplan Pentax
 
Kauf auf Rechnung bis 1500 Euro
2% Skonto bei PayPal & Vorkasse
Versand frei bei Paypal & Vorkasse
Ware vom autorisiertem Fachhändler
  • AFA10539
1.399,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Menge

Lieferzeit 5-8 Werktage

 
Das neue "Trioplan F2,8/100 mm" von Meyer-Optik-Görlitz ist die Neuauflage des... mehr
Produktinformationen "Meyer Optik Görlitz 2,8/100 Trioplan Pentax"

Das neue "Trioplan F2,8/100 mm" von Meyer-Optik-Görlitz ist die Neuauflage des Objektivklassikers Trioplan. Das Objektiv ist wie das Original mit drei Linsen in drei Gruppen aufgebaut. Bei der Entwicklung wurde vor allem darauf geachtet, das Bokeh-Erscheinungsbild so zu erreichen, wie es beim kümstlerischen Seifenblasen-Bokeh des originalen Trioplan 100mm der Fall ist.

Vignettierungen werden dank vergütetem Schott-Glas effektiv minimiert. Der tolle Unschärfeeffekt wird durch die 15 Blendenlamellen erreicht. Das Objektiv ist dank großer Blende von F2,8 besonders lichtstark, die kleinste Blende beträgt F22. Filter lassen sich an dem M52x0,75-Filtergewinde anbringen. Das Objektiv ist kompatibel mit Kameras mit Canon-Bajonett.

Brennweite 100 mm
Blende f2.8-f22
Baugruppen 3 Elemente in 3 Baugruppen
Blendenlamellen 15
Naheinstellgrenze 1 m
Filterdurchmesser 52 mm
Gewicht ca. 800g, je nach Anschluss abweichend
Bildwinkel 24°

Das Trioplan f2.8 /100, das besonders für sein charakteristisches Seifenblasenbokeh bekannt ist, wurde von uns - ein Jahrhundert, nach der ersten Vorstellung seines ersten berühmten Vorgängers - wiederbelebt. Gerade in Zeiten von Point-and-Shoot, Instagram und Wettbewerben um die höchste Auflösung, möchten wir Fotografen ermöglichen, die künstlerische Seele der Fotografie wiederzuentdecken und es etwas langsamer anzugehen. Alle, die sich darauf einlassen können, werden mit etwas einzigartigem belohnt: Unvergleichliche Bilder, deren Charme niemals durch Bildbearbeitung erreicht werden kann.

Der Charme des letzten Jahrhunderts gepaart mit State-of-the-Art-Technologie.

Klassische Triplet-Konstruktion, ganz nach dem Vorbild Hugo Meyers

15 Blendenlamellen aus Stahl formen das charakteristische, kreisrunde "Seifenblasen"-Bokeh.

Die Verwendung von Schott-Glas hat bereits im Prototypen-Testing eine Verbesserung im Kontrastverhalten, der Vignettierung und der Schärfe gezeigt.

Alle Gehäuseteile werden aus hochwertigen Aluminium gefertigt. Dies erlaubt eine quasi lautlose Fokussierung, die vor allem Videofilmer zu schätzen wissen werden.

Moderne Objektive sind normalerweise perfekt darin, die Realität 1:1 wiederzugeben. Genau diese Eigenschaften machen sie aber leider auch sehr vergleichbar. Das Trioplan ist ein besonderes Handwerkszeug für Künstler - oder besser gesagt, Fotografen, die ihren Bildern eine besondere Note verleihen möchten.

Die Stärken des Trioplans liegen vor allem in der Natur- und Porträt-Fotografie. Es bietet ausgewogene Schärfe bei einem besonders attraktiven Bokeh. Neben dem berühmten "Seifenblasenbokeh", das bei f2.8 vor allem in Gegenlichtsitutationen erreicht wird, zeichnet es die Unschärfebereiche auch bei kleineren Blendenzahlen sehr eindrucksvoll malerisch. Werden Zwischenringe verwendet, kann das Trioplan einen Abbilddungsmaßstab bis zu 2:1 erreichen - so dass es sich auch für künstlerische Makro-Aufnahmen einsetzen lässt.

Weiterführende Links zu "Meyer Optik Görlitz 2,8/100 Trioplan Pentax"
TIPP!
Zuletzt angesehen